Schmerzbehandlung mit Akupunktur nach der Balance Methode

Die Balance Methode ist bekannt als eine Akupunktur, bei der man Trigger-Punkte akupunktiert, die anatomisch gesehen, auf die Symptomzonen wirken, wobei anatomisch gesehen sich weit entfernt von der als schmerzlich empfundenen Stelle am Körper befinden.

Die Balance-Akupunktur ist indiziert für die Behandlung von Schmerzen, denen verschiedene Ursachen zugrunde liegen können:

  • Traumata(in Folge von Unfällen)
  • chirurgische Eingriffe
  • Blockaden ( Inpingement Syndrom, Dupuytren Kontraktur, Tennis-Ellbogen, muskuläre Schmerzen, Gelenkschmerzen).

Die Balance-Akupunktur verdankt ihren Namen der Erkenntnis, dass ein Meridianverlauf am Körper, welches immer in der Gesamtheit aller Gewebestrukturen (Nerven, Blutgefäße, Muskel, Faszien, Lymphgefäße, Knochen) ein anatomisches Areal abdeckt- in Verbindung steht mit mehreren anderen Meridianverläufe. Somit benutzt man diese Verbindung im Gehirn , über das Nervensystem, damit man die Schmerzzone entlastet .

Die Behandlung erfolgt durch Stimulation (durch das Akupunktieren bzw. Nadelstimulation) an anderen Stellen am Körper als die, wo sich der Schmerz zeigt bzw. empfunden wird.

Vorteile der Balance Akupunktur
  • Der Patient hat einen geringeren Leidensdruck, da die Akupunktur nicht mehr Leiden zufügt. Die Schmerzzone nicht berührt wird während der Behandlung.
  • Mit der Balance Akupunktur kann man konzertiert an mehrere Körperzonen stimulieren, welche alle die Schmerzzone entlasten. Somit erhöht man die Wirkung der Akupunktur.
  • Bei Verletzungen (Schrammen, Kontusionen, Verrenkungen, Brüche), nach operativen Eingriffen zur Stabilisierung der Knochen etc. sind die Schmerzzonen für die Akupunktur in der Regel nicht zugängig. In diesen Fällen kommt die Balance Akupunktur zum Einsatz, aber nicht nur dann.
  • Bei orthopädischen operativen Eingriffen kann man mit der Behandlung ein paar Stunden oder Tage nach der Operation beginnen. Die unangenehme Folgen des Eingrifft, werden zeitlich gesehen und in ihrer Intensität von Patienten erheblich geringer empfunden.
  • Die Balance Akupunktur Kann man zusätzlich als Nebenbehandlung mit guten Ergebnissen einsetzen: die Genesung wird beschleunig, dadurch dass die Nerven wieder angeregt werden ihre Funktion aufzunehmen bevor man mit der Physiotherapie beginnt, und die Durchblutung und der Lymphfluss wiederhergestellt wird.

Die Balance Akupunktur hat bestimmte Indikationsfelder, wo diese bevorzugt eingesetzt werden kann (siehe oben genannten Beispiele).

Sie ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit Schmerzen zu behandeln: Systemische Schmerzen, chronische Schmerzen oder wandernde Schmerzen können mittels Meridiantherapie ( Toyohari ) und Ionenpumpenkabeltherapie nach Dr. Yoshio Manaka behandelt werden.

Menü schließen